Sommerfest der
Lieberoser Heide

 

Schon einmal vormerken: 13. August 2023.
 

Hinweis für interessierte Aussteller:

Möchten auch Sie sich beim Sommerfest der Lieberoser Heide beim „Markt der Möglichkeiten“ rund um die Darre am Schloss präsentieren? Um ein breite Vernetzung der haupt- und ehrenamtlich Engagierten zu fördern, laden wir alle Vereine, Initiativen sowie lokale Produzenten und Händler ein, sich mit Marktständen zu präsentieren. Interessiert? Nähere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier

Flyer-Download für interessierte Aussteller.



Ein Rückblick auf das Sommerfest 2022:

Bei strahlendem Sonnenschein nutzten am Sonntag, den 14. August 2022, mehr als 750 kleine und große Besucherinnen und Besucher die Gelegenheit, um beim „Sommerfest der Lieberoser Heide“ das wilde Herz der Lausitz in all seinen verschiedenen Facetten zu entdecken. An 17 Marktständen konnten sich Neugierige von nah und fern beim „Markt der Möglichkeiten“ über das vielfältige Engagement der verschiedenen Akteurinnen und Akteure in der Region informieren. Besonders spannende Einblicke gewannen die Besucherinnen und Besucher bei der Kino-Lounge in der Darre Lieberose: Hier lud die Naturwelt Lieberoser Heide GmbH unter anderem im Rahmen von zwei Filmpremieren dazu ein, gemeinsam mit einem Förster und einer Rangerin auf eine spannende Entdeckungstour durch die Lieberoser Heide zu gehen und die einzigartige Wildnis kennenzulernen.

Nach einer gemeinsamen Andacht im Schlosspark Lieberose mit Pfarrer Ingolf Kschenka wurde der diesjährige „Markt der Möglichkeiten“ gemeinsam durch Bernd Boschan (Amtsdirektor Lieberose), Heike Zettwitz (Beigeordnete Landkreis Dahme-Spreewald), Olaf Lalk (Beigeordneter Landkreis Spree-Neiße), Dr. Antje Wurz (Geschäftsführerin Stiftung Naturlandschaften Brandenburg) sowie Gerhard Janßen (Geschäftsführer Naturwelt Lieberoser Heide GmbH) eröffnet. Bevor jedoch das bunte Treiben rund um das Schloss Lieberose startete, würdigte Bernd Boschan das außerordentliche Engagement der zahlreichen Feuerwehrleute, die in den vergangenen Wochen unermüdlich dazu beigetragen haben, den Mitte Juli ausgebrochenen großflächigen Waldbrand in der Lieberoser Heide zu löschen. Zum Dank überreichte Frau Dr. Antje Wurz von der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg einen Scheck für die technische Ausrüstung der Feuerwehren im Amt Lieberose Oberspreewald.

Neben dem Genuss von allerlei Schlemmereien konnten die Besucherinnen und Besucher zwischen 10.30 Uhr und 16.30 Uhr beim „Markt der Möglichkeiten“ Kunsthandwerk bestaunen, mit Vereinen, Initiativen, lokalen Produzenten und Händlern ins Gespräch kommen und sich über die Themen Wildnis und Naturschutz informieren. Für einige von ihnen ging es dafür hoch hinaus in die Lüfte: Im Flugsimulator konnten Klein und Groß die faszinierende Naturwelt Lieberoser Heide aus dem Cockpit erleben.

Wieder zurück auf dem Boden bot sich im kühlen Schatten der Kino-Lounge in der Darre Lieberose die Gelegenheit, sich an einer Diskussionsrunde zum Thema „Waldumbau“ zu beteiligen. Rund 60 Gäste waren gekommen, um sich vor diesem Hintergrund auch zum Thema Waldbrandprävention auszutauschen. Gemeinsam mit Axel Becker (Oberförster Lieberose) und der Rangerin Julia Geuder (Stiftung Naturlandschaften Brandenburg) gingen Zuschauerinnen und Zuschauer anschließend im Rahmen von zwei Filmpremieren auf Streifzug durch die Lieberoser Heide. Hier erfuhren sie allerhand Wissenswertes über die Flora und Fauna sowie den Schutz des Wildnisgebiets.

Während einige Besucherinnen und Besucher vor der Bühne im Schlosspark „Musik im Vielklang mit der Natur“ genossen und auf Einladung des Kulturdreiecks Luckau – Halbe – Lieberose dem Musiker Johannes Liebsch alias Deny Ruin lauschten, tauschten sich andere mit Sebastian Koerner, Regisseur des Films „Die Wolfssaga“, aus. Er berichtete ausführlich über die Entstehung des Filmes, der die Geschichte der Rückkehr und Ausbreitung der ansässigen Wolfsrudel beleuchtet. Spannende Einblicke bot zudem die Freilicht-Fotoausstellung „Lausitzer Momente“, die feierlich eröffnet wurde und die Interessierte noch bis zum 30. Oktober 2022 rund um das Schloss Lieberose entdecken können.

Die Veranstalter und Unterstützer des „Sommerfestes der Lieberoser Heide“ – die Naturwelt Lieberoser Heide GmbH, die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg, der Förderverein Nationalpark Lieberoser Heide e.V., der FÖN e.V., der Förderverein Lieberose e.V., die Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung, das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, der Spreewaldverein e.V., der Landkreis Dahme-Spreewald sowie die Kulturstiftung Haus Europa – bedanken sich bei allen Mitwirkenden sowie Besucherinnen und Besuchern des „Sommerfestes der Lieberoser Heide 2022“ und freuen sich auf die Veranstaltung im kommenden Jahr!